Günter Fink arbeitet als selbstständiger, versierter Journalist für Radio, Fernsehen, Printmedien und Online. Themen-Schwerpunkte: Entertainment, Kultur, Reisen und Medien. Seinen Beruf hat er von der Pike auf gelernt. 1972 erhielt Günter Fink eine Volontariatsstelle beim Norddeutschen Rundfunk. 1974 war er als fester freier Mitarbeiter im NDR-Hörfunk und -Fernsehen mit Beiträgen für das aktuelle Zeitgeschehen, Unterhaltung, Kultur und Sport tätig.

Radio: 1981 begann seine Karriere auf NDR 2 als Redakteur und Moderator mit Sendereihen wie „NDR 2 am Vormittag”, „NDR 2 – Der Club”, „NDR 2 – am Nachmittag” und „Espresso”. Günter Fink erfand das „NDR 2 – Club-Wunschkonzert”, eine Sendung die bis heute als Kult gilt. Für NDR-Info produziert Günter Fink als Autor und Reporter Reisefeatures für die Sendereihe „Zwischen Hamburg und Haiti”.

Fernsehen: Günter Fink spielte von 1987 bis 1990 für das ARD-Fernsehen am Samstagabend  den Lockvogel für „Verstehen Sie Spaß?” (SWR) und war Moderator der TV-Show „Montagsmarkt” (WDR). Zudem moderierte er das ARD-Vorabendprogramm und „NDR - Aktuell” (NDR-Fernsehen) und übernahm 1990 als Redakteur die Redaktion, Moderation und Realisation von Beiträgen für „DAS!”, „Hamburg-Journal” und „Brisant”. Zuletzt war er in der Sendereihe „Unsere Besten” innerhalb eines Porträts über Otto Waalkes als sein Mitbewohner während der 70er in der berühmten Künstler-WG der Hamburger Szene der „Villa Kunterbunt” im NDR-Fernsehen zu sehen.

Hier lesen!

Print: Seit 1995 arbeitet Günter Fink außerdem als selbstständiger Journalist für Printmedien wie die „Welt am Sonntag”, „Lübcker Nachrichten”, „Hannoversche Allgemeine Zeitung” u.a. Zeitungen und Zeitschriften.

Siehe auch unter „Der Autor

Online: erscheint sein Medien-Blog „Der Norddeutsche RundFINK” in unregelmäßigen Abständen auf seiner Facebook-Seite. Ausserdem sind seine Artikel und Gespräche für die „Welt am Sonntag” unter www.welt.de nachzulesen.